Amnesty International Iran Koordinationsgruppe

Impressum | Login

Iran Koordinationsgruppe

StartseiteEinzelfälle zum 1. Mai 2018

Ismail Abdi (© irannewsupdate.com)
Reza Shahabi

13.04.2018

Einzelfälle zum Tag der Arbeit am 1. Mai 2018

Zum Tag der Arbeit am 1. Mai 2018 haben wir für Sie die Einzelfälle der beiden Gewerkschafter Ismail Abdi und Reza Shahabi aktualisiert. Aufgrund ihrer friedlichen Aktivitäten für ihre Gewerkschaften wurden die beiden Männer zu langjährigen Haftstrafen verurteilt, da unabhängige Gewerkschaften im Iran verboten sind. Reza Shahabi ist am 13. März 2018 freigelassen worden.

Aktualisierter Einzelfall zu Ismail Abdi

Ismail Abdi ist Mathematiklehrer und Vorsitzender der Lehrergewerkschaft im Iran (ITTA). Er ist seit dem 9. November 2016 wieder im Evin-Gefängnis, zur Verbüßung einer 6-jährigen Haftstrafe. Die Anklagen bezogen sich auf seine gewerkschaftlichen Aktivitäten. Sein Prozess verstieß gegen internationale Standards für faire Gerichtsverfahren. Er hatte während des gesamten Ermittlungsverfahrens keinen Zugang zu einem Rechtsbeistand seiner Wahl – er musste einen vom Gericht bestellten Pflichtverteidiger akzeptieren. Zudem durfte sein Anwalt vor dem Gerichtsverfahren keine Einsicht in die Akte seines Mandanten nehmen.

  • April 2018: Die ausführliche, aktuelle Darstellung seines Falls finden Sie → hier - PDF, 296,4 kB
  • April 2018: Eine Petition zu Ismail Abdi in deutscher und englischer Sprache finden Sie auf der Webseite für Petitionen → hier.
  • April 2018: Da sich Ismail Abdi seit dem 24. April in einem Hungerstreik befindet, finden Sie einen Appellbrief für Ihn in deutscher Sprache auf der Webseite für Appellbriefe → hier.

Aktualisierter Einzelfall zu Reza Shahabi

Reza Shahabi (Zakaria) war Gründungsmitglied und Schatzmeister der Gewerkschaft für die Beschäftigten der staatlichen Busgesellschaft für den Großraum Teheran (Sherkat-e Vahed). Wegen seiner fortdauernden Gewerkschaftstätigkeit wurde er am 12. Juni 2010 verhaftet und im März 2012 vom Revolutionsgericht in Teheran zu einer 6-jährigen Haftstrafe verurteilt. Am 13. März 2018 wurde Reza Shahabi freigelassen. Er muss aber eine Geldstrafe von 7 Millionen Toman (entspricht ca. 1550 €) zahlen und darf sich für 2 Jahre nicht gewerkschaftlich oder politisch betätigen.

  • April 2018: Die ausführliche, aktuelle Darstellung seines Falls finden Sie → hier - PDF, 298,1 kB
  • April 2018: Eine Petition zu Ismail Abdi in deutscher und englischer Sprache finden Sie auf der Webseite für Petitionen → hier.
  • Hauptseite ai Deutschland: